Insektenhotel – eine Heimat für Bienen und Insekten

Leider dient die Natur und alles was in ihr lebt oftmals nur dazu, kurzfristige wirtschaftliche Interessen zu bedienen. Natürliche Lebensräume werden zerstört, Bienen und Insekten finden keinen Platz mehr zum Nisten und Überwintern.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4D an der Sportmittelschule Mondsee denken anders. Mit fachkundiger Anleitung und Unterstützung von Franz Muhr aus Innerschwand bauten sie ein Insektenhotel und pflanzten rundherum einige Wildapfelbäumchen. Dieses Biotop soll in den kommenden Jahren den Wildbienen und Nützlingen als Unterschlupf dienen, denn diese leisten nicht nur einen Beitrag zur Bestäubung und Befruchtung von Blumen und Obstbäumen. Dort, wo es viele Insekten gibt, gibt es auch viele Singvögel, denn diese ernähren ihre Jungen mit Insekten.

Unser Dank gilt Franz Muhr, der drei Halbtage mit den Schülern gearbeitet hat, und Mag. Frank Landgraf für die Organisation der Apfelbäumchen.

Nach getaner Arbeit gab Franz Muhr noch „Gedanken zum Apfelbaum“ mit auf den Weg.